Das deutsche Gesundheitssystem

Tagged “Deutschland”

Zusatzmedizin (Zusatzversicherung) in Deutschland

Deutsche Krankenversicherung, je nach Art der Versicherung und je nachdem, ob Sie durch ein staatliches Programm (Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) oder durch eine private Krankenversicherung (Privatkrankenversicherung oder PKV) versichert sind, in der Regel Sorgt für eine ausreichende bis gute Abdeckung für eine breite Palette von Gesundheitsleistungen. Aber auch hier, je nach Art der Politik, die Sie haben, kann nicht alles vollständig abgedeckt werden. Mit einer typischen Police aus der Regierungsversicherung kann man zum Beispiel rechnen, dass eine Hospizarbeit gedeckt ist, aber nicht für ein halbprivates oder privates Zimmer oder mit einem privaten Arzt oder Chirurgen. Es kann auch ein paar kleine Gebühren, die Sie zu zahlen haben, wenn Sie im Krankenhaus, den Arzt oder die Abholung von Rezepten zu zahlen. Sowohl bei staatlichen als auch bei privaten Versicherungen können einige Policen einige Deckungsbeschränkungen oder Einschränkungen für Dinge wie Alternativmedizin, Homöopathie, bestimmte Zahnverfahren oder die Versicherung außerhalb des Landes haben. Es ist wichtig, die Vorteile Ihrer Politik zu prüfen. Wenn es Bereiche gibt, in denen Sie das Gefühl haben, dass die Deckung nicht genau das ist, was Sie wollen, dann könnte es eine gute Idee sein, die Möglichkeit einer Zusatzversicherung zu prüfen.

In Deutschland zum Zahnarzt

Um die Qualität der Zahnpflege oder irgendeine andere Art der Gesundheitsversorgung muss man sich in Deutschland keine Gedanken machen. Es ist in so ziemlich jeder Hinsicht vergleichbar mit der Sorgfalt, die man in den USA bekommt, und es gibt einige, die denken, dass es besser ist. (Dies gilt insbesondere für die Implantatbehandlung.) Die Deutschen sind sehr gründlich und machen viele Tests. Die Behandlung erfolgt nach sehr strengen Vorschriften.

Wie wir den Medizintourismus in Deutschland arbeiten

Mit der Leichtigkeit des Reisens in der zunehmend globalisierten Welt von heute reisen immer mehr Menschen zur medizinischen Behandlung. Jeder Einzelne hat eine andere Motivation, sich im Ausland medizinisch behandeln zu lassen, aber die meisten Menschen reisen aus zwei Gründen: Geld zu sparen oder Zugang zu einer Behandlung zu haben, die in ihrem Heimatland nicht verfügbar ist. Deutschland ist ein immer beliebteres Reiseziel für Medizinjedianer. Die hohe Qualität der Versorgung, die strengen ethischen Standards und der schnelle Zugang zu Fachleuten machen es zu einem attraktiven Ziel für die medizinische Versorgung. Auch die medizinische Versorgung in Deutschland hat ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Deutschland ist zwar nicht das billigste medizinische Reiseziel weltweit, aber die Kosten für die medizinische Versorgung in Deutschland sind deutlich niedriger als in vielen anderen Industrienationen – vor allem den USA.

Ein Leitfaden für das deutsche Gesundheitssystem

Deutschland hat einen staatlichen Krankenversicherungsplan, der 92 Prozent der Bevölkerung abdeckt. Weitere 7,5 Prozent werden entweder von Arbeitgebern oder privaten Versicherungen gedeckt, deren Nutzung von der Regierung geregelt wird. Die letzten 0,5% der Bevölkerung haben keine Gesundheitsversorgung. Das öffentliche Gesundheitssystem in Deutschland ist stark dezentralisiert, 16 Kommunen (genannt Länder) teilen sich die Verantwortung für die Krankenhausplanung, den Bau und die Instandhaltung technischer Einrichtungen. Staatlich regulierte Krankenkassen und Patienten finanzieren dann die Betriebskosten.